IB-NEWS.DE IB-NEWS.DE IB-NEWS.DE IB-NEWS.DE IB-NEWS.DE IB-NEWS.DE
Startseite   Wir über uns   Fachinformationen   Dienstleistungsspektrum   Referenzen    
                       
  • Neuigkeiten
  • GEOVOL: Energieaudit
  • Energieaudits nach DIN EN...
  • Krailling: Grundsteinlegu...
  • Fotogalerie
  •  
     
     


  • EcoHeatNet >> Was es kann

    EcoHeatNet umfasst eine Reihe an praktischen Funktionen. Diese reduzieren den Personalaufwand eines Planungskonzeptes und verschaffen unseren Kunden einen schnellen Überblick über komplexe Sachverhalte. Ein Teil dieser Funktionen sind hier nun exemplarisch erläutert.

       1. Automatische Datenerfassung aus CAD- bzw. Lageplan

    • Bei einer Erstanalyse des Lageplanes erfasst EcoHeatNet Abnehmer und sammelt Informationen über deren Gebäude, Grundstücke und Anschriften. Durch diese Basisanalyse kann sich wesentlich schneller ein Überblick über das betrachtete Siedlungsgebiet verschafft werden. Auch die folgende Wärmebedarfsermittlung profitiert von dieser Datenerfassung.

    Denn das Programm ermittelt Hausgrundflächen und somit kann durch Verwendung von Wärmekennwerten und der Stockwerkszahl eines Hauses, ein recht genauer Kennwert über den Bedarf an Nahwärme ermittelt werden.

    Bild 1: EcoHeatNet transformiert einen DFX-/Lageplan in normierte Objekte
    Bild 2: Detailansicht mit einigen ermittelten Werten eines Abnehmers
     
    • Die Informationen, welche durch vorangehend beschriebene Basisanalyse ermittelt wurden, können nachfolgend bequem in eine Tabellenkalkulation exportiert oder direkt zum Aufbau einer Datenbank verwendet werden.

    Bild3: Excel-Oberfläche mit den aus CAD erhaltenen Abnehmerdaten

     

    • Automatische Analyse, Dimensionierung und Kostenermittlung des gezeichneten Fernwärmenetzes

    Bild 4: Strukturanalyse des Nahwärmenetzes im CAD (Vorgänger und Nachfolger eines Stranges, beteiligte Abnehmer, Bauuntergrund, u.v.m)

       2. Flexible und schnelle Anpassung, Variantenrechnung

    • Neuaufnahme oder Veränderung von Wärmeabnehmern jederzeit möglich
    • Änderung der gesamten Fernwärmenetzstruktur. Durch die oben erwähnte automatisierte Analyse können mehrere Netzkonzepte schnell berechnet und somit das ökonomisch sowie ökologisch  sinnvollste Szenario ausgewählt werden.

                   

    Bild 5: Unterschiedliche Netzkonzepte werden automatisch analysiert und können somit technisch und wirtschaftlich äußerst schnell bewertet werden.

    • Aktualisierung "auf Knopfdruck"

        3. Optimierung des Fernwärmenetzes

    • Automatische Berechnung der wirtschaftlichsten Baureihenfolge von Netzabschnitten

    Bild 6: Intelligente Netzplanung. Links: exemplarischer Temperaturverlauf bei niedriger Auslastung, Rechts: automatische, angepasste Bauabschnittsplanung
    • Algorithmus berücksichtigt Investitionskosten, Netzlängen, Anschlussleistungen oder den Wärmeabsatz angeschlossener Objekte

        4. Grafische Auswertung im Lageplan

    • Bauabschnitte und Akquisestände der Wärmeabnehmer,
    • Leistungsklassen und Wärmedichten des Siedlungsgebietes,
    • Nennweiten, Druckverluste und Temperaturen des Nahwärmenetzes u.v.m.


     

                        zurück zur Übersicht

    Vorteile für unsere Auftraggeber

    Druckansicht 14:51 - 11.11.2010